Fledermaus-Nachtwanderung rund um Vierherrenborn

Verbandsgemeinde Kell am See , den 24.09.2012

Am Samstag, 29. September, 19:30 bis 22:00 Uhr, lädt der Naturpark Saar-Hunsrück Kinder ab sechs Jahren zu einer Fledermaus-Nachtwanderung mit dem Bat-Detektor rund um Vierherrenborn ein. Sobald die Sonne am Horizont verschwindet, begeben sich kleine und große Naturforscher zusammen mit Naturpark-Referent Christopher Paton auf die Suche nach den Kobolden der Nacht, den Fledermäusen. Ausgestattet mit Taschenlampen und Detektoren tauchen die Teilnehmer in die faszinierende Welt der Fledermäuse ein und lernen verschiedene Lebensräume wie Wald, Wiesen, Streuobstwiesen und deren Bedeutung für die Tiere kennen. Wer weiß schon, dass Fledermäuse mit den Händen fliegen und mit den Ohren sehen? Dass die Echoortung der flatternden Säugetiere präziser funktioniert als jedes Navigationsgerät? Oder dass die kleinen Flugkünstler jede Nacht sechs bis neun Gramm Insekten vertilgen? Der Naturpark-Referent informiert über diese und viele weitere interessante Fähigkeiten der alten Säugetiergruppe. Mit dem Ultraschalldetektor lassen sich die Tiere an Hand ihrer Rufe bei ihrem nächtlichen Ausflug auf der Suche nach Insekten orten. Mit etwas Übung gelingt es den Teilnehmern die verschiedenen Fledermausarten zu erkennen. Im Kampagnenjahr „Mein Naturpark“ versucht der Naturpark bewusst zu machen, wie der Naturpark-Bewohner sich für eine lebenswerte Zukunft in der eigenen Naturpark-Landschaft einsetzen kann und lernt die heimische Tier- und Pflanzenwelt besser kennen. Als Ausrüstung für die Wanderung werden witterungsangepasste Kleidung, festes Schuhwerk und eine Taschenlampe empfohlen. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos. Der Treffpunkt wird bei Anmeldung bekannt gegeben. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine frühzeitige Anmeldung ist bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil, Telefon 06503/9214-0, erforderlich.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Fledermaus-Nachtwanderung rund um Vierherrenborn