Grundsteuerbescheide für das Jahr 2013

Verbandsgemeinde Kell am See , den 28.02.2013

In der letzten Woche wurden die Steuerbescheide für das Jahr 2013 versandt.
Sofern sich keine Änderung im Grundsteuerhebesatz oder den Eigentumsverhältnissen ergeben hat, werden keine neuen Bescheide erteilt; in diesem Fall ist der letzte Bescheid maßgebend.
Wir weisen darauf hin, dass die Verwaltung gemäß § 184 Abs. 1 in Verbindung mit § 182 Abs. 1 Abgabenordnung an den Grundlagenbescheid (Grundsteuermessbescheid des Finanzamtes) gebunden ist. Eine Änderung der Grundsteuer im Abgabenbescheid kann nur dann vorgenommen werden, wenn auch der Grundsteuermessbescheid des Finanzamtes Trier geändert wurde.
Gemäß § 9 Grundsteuergesetz wird die Grundsteuer nach den Verhältnissen zu Beginn des Kalenderjahres festgesetzt. Falls ein Grundstück Mitte/Ende des Jahres 2012 auf den neuen Eigentümer übertragen wurde (Eintragung im Grundbuch), wird das Finanzamt Trier die Fortschreibung im Laufe des Jahres 2013 rückwirkend auf den 01.01.2013 vornehmen. Eine Änderung der Grundsteuerveranlagung kann erst zu diesem Zeitpunkt vorgenommen werden.
Die "alten" Eigentümer sind somit bis zu dem Zeitpunkt zahlungspflichtig, an dem die Fortschreibung erfolgt, evtl. Überzahlungen werden ihnen dann erstattet.
Verbandsgemeindeverwaltung Kell am See
Fachbereich 1.2 Finanzen

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Grundsteuerbescheide für das Jahr 2013