Kinderkulturtage 2016

Verbandsgemeinde Kell am See , den 17.10.2016

Bewegendes für die kleinen Großen

 

Unter dem Motto „Vom Zauber des Lichts und anderen Geheimnissen der Erde“ fanden in den Herbstferien die Kinderkulturtage 2016 in der Verbandsgemeinde Kell am See statt.


Die Kinderkulturtage ( KiKuTa) sind ein Kooperationsprojekt des Landkreises Trier-Saarburg mit den Verbandsgemeinden. Neben kreativen und spielerischen Betätigungen ist es ihr Ziel, die Kinder vor Ort in Kontakt mit professionellen Künstlern und deren Kunst zu bringen und das Interesse daran zu wecken. Finanziert wird das Ereignis über Teilnahmebeiträge, Spenden und Zuschüsse.


Mehr als 100 Kinder an den Standorten Kell, Schillingen, Waldweiler und Paschel folgten dem Aufruf des vom Landkreis Trier-Saarburg geförderten Events. An jeweils zwei Tagen bastelten und bauten die Kinder Kaleidoskope, Bubiköpfe, Schüttbilder, Mosaikteller, Traumfänger, Laternen, Windlichter und vieles mehr. Sie bemalten Turnbeutel und T-Shirts und musizierten und schauspielerten in den angebotenen Workshops, wobei der zweite Tag durch die Künstler bereichert wurde.


In den Ortsgruppen Kell am See und Schillingen stellte die „Fee Gina“ (Montserrat Fonts Salas) zunächst den Färbeprozess von Schafswolle vor. Dafür sammelten alle gemeinsam natürliche Färbemitteln der Natur, die aus Wurzeln, Kräutern, Früchten und Gewürzen bestanden. Die Zutaten wurden anschließend mit der Wolle aufgekocht. Mit dieser Wolle filzten die Kinder tolle Bilder auf Kartoffelsäcke.


In Waldweiler und Paschel zog Micha Steinhauer die Kinder mit seinen Fantasiegeschichten zum Thema „Frieden in der Welt“ in seinen Bann. Zu den Geschichten bastelten die Kinder eine „Stadt aus Licht“, sangen Lieder und führten dem Publikum, unter großem Applaus, selbst inszenierte Theaterstücke vor.


Über 40 ehrenamtlich tätige Eltern, ältere Geschwister und Helfer waren für die KiKuTa im Einsatz. Sie organisierten die Tage, betreuten die Kinder, leiteten die Workshops und sorgten für das leibliche Wohl der Teilnehmer. Von diesem Einsatz überzeugte sich auch Bürgermeister Martin Alten, der die einzelnen Orte besuchte und von den Ergebnissen begeistert war. Daher gilt sein herzlicher Dank allen HelferInnen, die zum Gelingen der Kinderkulturtage beigetragen haben. Denn ohne diese Einsatzbereitschaft könnten die Kinderkulturtage nicht stattfinden.

 

Im Namen der Kinder bedanken wir uns bei allen Sponsoren und Mitwirkenden der Kinderkulturtage 2016 !

 

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Kinderkulturtage 2016

Fotoserien zu der Meldung


Kinderkulturtage 2016 (17.10.2016)