Neu erschienenes Wanderwege-Set

Verbandsgemeinde Kell am See , den 14.03.2014

Neu erschienenes Wanderwege-Set zu themenbezogenen Rundwanderwegen in dem Gewässerprojekt "Ruwer und Nebenbäche"

Der ursprüngliche Bestand dieses Wegenetzes geht auf das Gewässerprojekt Ruwer zurück, welches in dem Zeitraum 1993 - 2004 durch die Projektträger - LK Trier-Saarburg, Verbandsgemeinde Kell am See, Verbandsgemeinde Ruwer und Stadt Trier umgesetzt wurde.
Die damalige Projektförderung lief zu 75% über das Gewässerrandstreifenprogramm des Bundes, zu 15% über das Ministerium für Umwelt und Forsten RLP (heute: Ministerium für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten) und zu 10% über die vorgenannten Projektträger.
Ein Ergebnis dieses Projektes war die Ausweisung von sechs themenbezogenen Wanderwegen (3 Wege in der VG Kell am See, 3 Wege in der VG Ruwer), auf denen in anschaulicher Weise die Schwerpunkte des Projektes dokumentiert wurden und die es dem Wanderer ermöglichen, diesen schönen Naturraum in all seiner Vielfalt zu genießen.
Mit dieser Zielsetzung ging man bei der Anlage der Wanderwege zu 100% mit der touristischen Strategie einer sanften und nachhaltigen Inwertsetzung der hiesigen Landschaft für die Besucher konform. Folglich hatten die Wege auch in dem touristischen Portfolio einen hohen Stellenwert und den Touristikern war sehr daran gelegen, diese in ihrem Informations- und Erlebnisgehalt hochwertigen Wege für die Zukunft zu erhalten.
So war es ein Glücksfall, als sich über das Naturparkhandlungsprogramm (80% Förderung der Maßnahme) die Möglichkeit erschloss, diese Wege zeitgemäß zu überarbeiten, um sie auch zukünftig nach den neuesten Standards den Gästen anbieten zu können.
Als anzugehende Maßnahmen standen dabei
- die punktuelle Freistellung auf manchen Flächen
- eine komplette Neumarkierung der Wege nach den Richtlinien des rheinland-pfälzischen Wanderwegeleitfadens
- die GPS-Erfassung der Wege und
- eine aktualisierte Neuauflage der Flyer auf der Agenda
Für die GPS-Erfassung wurde von den Tourist-Informationen ein Kollege abgestellt, der die Wege mit GPS-Gerät ablief, die Daten aufbereitete und diese unter dem Login Hochwald_Ruwertal in dem GPS-Programm GPSies downloadfähig machte. Darüber hinaus wurden die neuen Flyer mit Höhenprofil versehen, textlich und in ihrem Erscheinungsbild aktualisiert und dem corporate design des Naturparks angepasst, sowie mit einem QR-Code beschriftet, so dass man sich mit Smartphone und der entsprechenden App die Wege auch direkt auf dem Smartphone anzeigen lassen kann.
Das Set mit den sechs Themenwegen
RuT 1 bei Schillingen - Das Wandern ist der Wassertiere Lust
RuT 2 bei Mandern - Grünland ist mehr al s nur Gras
RuT 3bei Greimerath - Zu Besuch beim Braunkehlchen
RuT 4 bei Ollmuth - Schattenspiele in der grünen Galerie am Bach
RuT 5 beim Forsthaus Sternfeld - Zur Kinderstube der Libellen
RuT 6 bei Sommerau - Nutzungsgeschichte im Ruwertal bei Sommerau
ist ab sofort kostenlos in der Tourist-Information in Kell am See erhältlich.

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: Neu erschienenes Wanderwege-Set