„Kleine-Hilfe-Börse“ der Jugendpflege

Verbandsgemeinde Kell am See , den 22.02.2016

„Die gesellschaftlichen Entwicklungen verändern die Stellung junger und älterer Menschen in der Gesellschaft und die Beziehungen der Generationen zueinander. Kleinere Familien leben weiträumiger verstreut, die Zahl der Alleinerziehenden und der Patchwork-Familien wächst, die familiären Netzwerke werden weitmaschiger. Ergänzende Hilfen sind notwendig um die Familien zu entlasten. Einen Beitrag dazu liefern Unterstützungsstrukturen, die im Rahmen des bürgerlichen Engagements aufgebaut werden. Solche Programme werden zu einem großen Teil von Seniorinnen und Senioren getragen, die sich u.a. nach dem Ruhestand fit, mobil und selbstbewusst fühlen ihr Leben zu gestalten und ihr Wissen und ihre Kompetenzen z.B. über intergenerationale Lernbegegnungen an Kinder und Jugendliche weiterzugeben.“ Aber auch Jugendliche sind bereit einen Beitrag zu leisten, unterstützende Hilfestellungen anzubieten und Verantwortung zu übernehmen.
Die Qualität des Lebensraumes wächst mit dem Engagement und der Hilfsbereitschaft der Mitbürger.


Einen ersten Schritt zu diesen intergenerationalen Begegnungen möchte die Jugendpflege nun mit der „Kleinen-Hilfe-Börse“ gehen.


Die Jugendpflege hat sich u.a zum Ziel gesetzt, die Lebensbedingungen von Kindern, Jugendlichen, Familien und älteren Menschen positiv zu gestalten und das Zusammenleben der Generationen zu verbessern. Hierzu gehört es auch, sich gegenseitig im Alltag, z.B. bei der Betreuung von Familienmitgliedern und Hausaufgaben, beim Einkaufen, bei der Gartenarbeit, bei der Versorgung von Haustieren etc. zu unterstützen.


Mit der „Kleine-Hilfe-Börse“ werden zum einen Leute gesucht, die ehrenamtlich was für andere tun wollen, ihre Interessen und Fähigkeiten zur Verfügung stellen, um zu helfen und einen sinnvollen Beitrag zu leisten. Zum anderen bieten wir denjenigen , die im Alltag Unterstützung brauchen, die Möglichkeit, jemanden zu finden, der Ihnen ehrenamtlich Hilfe bietet. Ihr Angebot bzw. Ihr Wunsch nach einer „Kleinen-Hilfe“ wird im Amtsblatt unter Angabe des Ortes und der Telefonnummer / Email-Adresse (ohne Namen) veröffentlicht. Die Interessenten können dann direkt Kontakt miteinander aufnehmen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir bei dieser Serviceleistung keinerlei Erfolgsgarantie geben können und jegliche Haftung ausschließen.
Bei Rückfragen setzen Sie sich gerne mit mir unter 06589-17933 oder 0175-5553295 in Verbindung

Name, Vorname:

Straße:

Wohnort:

Telefon / E-Mail:


Zutreffendes bitte ankreuzen!

Suche bzw. biete „Kleine Hilfe“

Tätigkeit:

Zeitumfang:

Beginn:

Diesen Antwortcoupon ausgefüllt zurücksenden an die Jugendpflege, Rathausstr.1, 54427 Kell am See

Ihr Jugendpfleger
Jochen Heib

 

Foto: Vorschaubild zur Meldung: „Kleine-Hilfe-Börse“ der Jugendpflege