Landesamt für Steuern

Verbandsgemeinde Kell am See , den 27.04.2017

Der 31. Mai ist für einen Großteil der Bürger die Frist zur Abgabe ihrer Steuererklärung.
Um Fragen, wie „Welche Belege müssen zur Steuererklärung noch eingereicht werden?“, „Wo trage ich Kinderbetreuungskosten oder Werbungskosten ein?“, „Wie funktioniert die elektronische Steuererklärung?“ zu klären, steht die Info-Hotline der rheinland-pfälzischen Finanzämter am Donnerstag, 4. Mai 2017, unter 0261-20 179 279 von 08:00 bis 17:00 Uhr zur Verfügung.


Zudem ist die Info-Hotline auch über den Aktionstag jeden Montag - Donnerstag von 08:00 - 17:00 Uhr und freitags bis 13:00 Uhr erreichbar.
Vorausgefüllte Steuererklärung - ein Service der elektronischen Steuererklärung, der Arbeit spart


Ein Großteil der Daten, die für die Steuererklärung benötigt werden (z. B. Lohndaten des Arbeitgebers, Bescheinigung über Rentenzahlungen, Beiträge zu Kranken-, Pflege und Rentenversicherung, Name, Adresse, Geburtsdatum), können elektronisch abgerufen und in die elektronische Steuererklärung übernommen werden. Dies hilft, Übertragungsfehler zu vermeiden und trägt dazu bei, die Erstellung der Steuererklärung zu erleichtern. Um das sog. Belegabrufverfahren nutzen zu können, muss man die Steuererklärung elektronisch erstellen und übermitteln. Weitere Infos gibt es unter www.elster.de.


Finanzamt Trier