VGV_neu.jpg Öffentliche Bauausschreibungen

 

 

Sanierung des Hochbehälter Vierherrenborn in der Ortsgemeinde Vierherrenborn in der Verbandsgemeinde Kell am See

 

Erneuerung der elektrotechnischen Ausrüstung

 

a)        Auftraggeber:

            Verbandsgemeindewerke Kell am See

            vertreten durch Werkleiter Jörg Jost

            Rathausstraße 1

            54427 Kell am See

            email:                       Internet: www.kell-am-see.de

 

b)        Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB

 

c)         Elektronische Angebotsabgabe: nicht zugelassen

 

d)        Art des Auftrags: Ausführen von elektrotechnischen Leistungen

 

e)        Ort der Ausführung: 54314 Vierherrenborn

 

f)         Art und Umfang der Leistungen:

 

Erneuerung der elektrotechnischen Ausrüstung HB Vierherrenborn

- Niederspannungsverteilung                                                  1 Psch

- Prozesstechnische Messeinrichtungen                              1 Psch

- Elektroinstallation – Bedienhaus                                          1 Psch

- Installationsmaterialien                                                          1 Psch

- Kabel und Leitungen                                                               1 Psch

- Blitzschutz/Potentialausgleich                                               1 Psch

 

Erneuerung der elektrotechnischen Ausrüstung HB Lampaden

- Änderungen der elektrotechnischen Einbindung

  des HB Lampaden                                                                    1 Psch

 

Erneuerung der elektrotechnischen Ausrüstung AA Vierherrenborn

- Änderungen der elektrotechnischen Einbindung

  der AA Vierherrenborn                                                              1 Psch

 

g)        Erbringung von Planungsleistungen: nein

 

h)        Aufteilung in Lose: nein

 

  1. Ausführungsfristen: Oktober 2017 bis August 2018

 

j)         Zulassung von Nebenangeboten: nein

 

k)        Anforderung der Vergabeunterlagen:

            ab Mittwoch, 30.08.2017, beim

            Ingenieurbüro Paulus & Partner, Gewerbepark 5, 66687 Wadern

            Tel. 06871/9028-0, mail:

 

l)         Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen:

            Doppelausfertigung Vergabeunterlagen in Papierform 50,00 € incl. Versand

            Leistungsverzeichnis als GAEB-Datei D 83 & .pdf auf CD zzgl. 7,00 €

            Postversand nach Zahlungseingang mit Nachweis bei Sparkasse Merzig-Wadern

            IBAN: DE89 5935 1040 0000 0137 71, BIC: MERZDE55 mit Vermerk

            „Erneuerung der elektrotechnischen Ausrüstung des Hochbehälter

            Vierherrenborn“

            Erstattung: Nein

 

o)        Anschrift, an welche die Angebote zu richten sind: siehe q)

 

p)        Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch

 

q)        Eröffnungstermin und Ort:

            Donnerstag, 27.09.2017, 14:30 Uhr,

            Kell am See, Rathausstraße 1, 54427 Kell am See, Nebengebäude, Sitzungssaal

            Bieter und deren Bevollmächtigte dürfen anwesend sein

 

r)         Geforderte Sicherheiten:

            Sicherheit für die Vertragserfüllung über 5 v. H. der Auftragssumme, sofern die    

            Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt

            Sicherheit für Mängelansprüche über 3 v. H. der Abrechnungssumme

            einschließlich erteilter Nachträge

 

u)        Nachweise für die Beurteilung der Eignung:

 

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der allgemeinen Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzungen für die Präqualifikation erfüllen. Weitere auf den konkreten Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben werden verlangt, siehe unten.

 

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der allgemeinen Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) liegt den Vergabeunterlagen bei.

 

v)        Bindefrist: Dienstag,31.10.2017

 

w)       Nachprüfungsstelle: Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1,

           54290 Trier

 

            Verbandsgemeindewerke Kell am See

            Jörg Jost

            Werkleiter

 

Ausschreibungstext im pdf-Format

 


 

Sanierung des Hochbehälter Vierherrenborn in der Ortsgemeinde Vierherrenborn in der Verbandsgemeinde Kell am See

 

Erneuerung der technischen Ausrüstung und Installation einer PE-Auskleidung

 

a)        Auftraggeber:

            Verbandsgemeindewerke Kell am See

            vertreten durch Werkleiter Jörg Jost

            Rathausstraße 1

            54427 Kell am See

            email:                       Internet: www.kell-am-see.de

 

b)        Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB

 

c)         Elektronische Angebotsabgabe: nicht zugelassen

 

d)        Art des Auftrags: Ausführen von technischer Leistungen

 

e)        Ort der Ausführung: 54314 Vierherrenborn

 

f)         Art und Umfang der Leistungen:

 

Erneuerung der technischen Ausrüstung in den Reinwasserkammern und im

  Bedienhaus:

- Zulauf- und Entnahmeleitung DN 200/150/125/80/(PE,1.4571)

  inkl. aller Formstücke und Armaturen:                                                  ca. 80 m

- Notüberlauf- und Entleerungsleitung DN 150/100/80 (PE, 1.4571)

  inkl. aller Formstücke und Armaturen:                                                  ca. 20 m

- Ausführung von Demontage- und Kernbohrarbeiten:                        1 Psch

 

Erneuerung der Metallkonstruktionen in den Reinwasserkammern und im

Bedienhaus:

- Podest im Zugangsbereich zu den

  Reinwasserkammern (Werkstoff: 1.4301):                                         2 St

- Installation eines Edelstahlgeländers im

  EG und KG (Werkstoff: 1.4301):                                                             ca. 24 m

- Installation eines Edelstahleinfassung

  im EG (Werkstoff: 1.4301):                                                                      ca. 10 m

- Zugangsleiter in den Reinwasserkammern

  (Werkstoff: 1.4571):                                                                                   2 St.

- Installation eines Edelstahlelementes zum

  Verschluss der Oberlichter (1.4301)                                                      2 St.

- Installation eines Verschlusselementes

  zu den Reinwasserkammern (1.4301)                                                 2 St.

- Treppenstufe zu den Reinwasserkammern

  (1.4301)                                                                                                       2 St.

 

- Installation einer Be- und Entlüftungsanlage:

- Be- und Entlüftungsanlage:                                                                     1 St.

- Be- und Entlüftungsleitung DN 200 (PE) inkl. aller Formstücke:     ca. 8 m

- Kondensatleitung DN 15 (1.4541) inkl.

  aller Formstücke und Armaturen:                                                           1 Psch

 

Installation einer PE- Auskleidung:

- Auskleidung der Wände in den Reinwasserkammern

  mit PE- Platten:                                                                              ca. 400 m2

- Auskleidung der Böden in den Reinwasserkammern

  mit PE- Platten:                                                                              ca. 140 m2

- Auskleidung der Decken in den Reinwasserkammern

  mit PE- Platten:                                                                              ca. 140 m2

 

g)        Erbringung von Planungsleistungen: nein

 

h)        Aufteilung in Lose: nein

 

  1. Ausführungsfristen: Oktober 2017 bis Mai 2018

 

j)         Zulassung von Nebenangeboten: nein

 

k)        Anforderung der Vergabeunterlagen:

            ab Mittwoch, 30.08.2017, beim

            Ingenieurbüro Paulus & Partner, Gewerbepark 5, 66687 Wadern

            Tel. 06871/9028-0, mail:

 

l)         Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen:

            Doppelausfertigung Vergabeunterlagen in Papierform 80,00 € incl. Versand

            Leistungsverzeichnis als GAEB-Datei D 83 & .pdf auf CD zzgl. 7,00 €

            Postversand nach Zahlungseingang mit Nachweis bei Sparkasse Merzig-Wadern

            IBAN: DE89 5935 1040 0000 0137 71, BIC: MERZDE55 mit Vermerk

            „Sanierung der technischen Ausrüstung des Hochbehälter Vierherrenborn“

            Erstattung: Nein

 

o)        Anschrift, an welche die Angebote zu richten sind: siehe q)

 

p)        Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch

 

q)        Eröffnungstermin und Ort:

            Donnerstag, 27.09.2017, 14:45 Uhr,

            Kell am See, Rathausstraße 1, 54427 Kell am See, Nebengebäude, Sitzungssaal

            Bieter und deren Bevollmächtigte dürfen anwesend sein

 

r)         Geforderte Sicherheiten:

            Sicherheit für die Vertragserfüllung über 5 v. H. der Auftragssumme, sofern die  

            Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt

            Sicherheit für Mängelansprüche über 3 v. H. der Abrechnungssumme

            einschließlich erteilter Nachträge

 

u)        Nachweise für die Beurteilung der Eignung:

 

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der allgemeinen Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzungen für die Präqualifikation erfüllen. Weitere auf den konkreten Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben werden verlangt, siehe unten.

 

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der allgemeinen Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) liegt den Vergabeunterlagen bei.

 

v)        Bindefrist: Dienstag,31.10.2017

 

w)       Nachprüfungsstelle: Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1,

           54290 Trier

 

            Verbandsgemeindewerke Kell am See

            Jörg Jost

            Werkleiter

 

Ausschreibungstext im pdf-Format

 


 

Sanierung des Hochbehälter Vierherrenborn in der Ortsgemeinde Vierherrenborn in der Verbandsgemeinde Kell am See

 

Bausanierung des Bedienhauses

 

a)        Auftraggeber:

            Verbandsgemeindewerke Kell am See

            vertreten durch Werkleiter Jörg Jost

            Rathausstraße 1

            54427 Kell am See

            email:                       Internet: www.kell-am-see.de

 

b)        Vergabeverfahren: Öffentliche Ausschreibung nach VOB

 

c)         Elektronische Angebotsabgabe: nicht zugelassen

 

d)        Art des Auftrags: Ausführen von Bauleistungen

 

e)        Ort der Ausführung: 54314 Vierherrenborn

 

f)         Art und Umfang der Leistungen:

 

Fliesen der Boden- und Wandflächen im Erd- und Kellergeschoss

- Fliesen der Wandflächen im

  Kellergeschoss und Erdgeschoss                                                ca.   90,00 m2

 

Beschichten der Wand-, Decken-, Bodenflächen im Erd- und Kellergeschoss

- Vorbereitung des Untergrundes zur Beschichtung

  der Wand- und Deckenflächen im Erd- und

  Kellergeschoss des Bedienhauses                                              ca. 160,00 m2

- Beschichtung der Wand- und Deckenflächen im Erd-

  und Kellergeschoss des Bedienhauses                                      ca. 160,00 m2

- Bodenbeschichtung R 10 im KG und EG                                      ca.     72,0 m2

 

Bauliche Sanierungsarbeiten am Bedienhaus

- Verschließen von Bauwerksöffnungen                                               1,0 Psch

- Erneuerung der Eingangstreppe am Hochbehälter                         1,0 Stück

 

Ausführung der v. g. Leistungen einschl. aller erforderlicher Nebenarbeiten.

 

g)        Erbringung von Planungsleistungen: nein

 

h)        Aufteilung in Lose: nein

 

  1. Ausführungsfristen: Oktober 2017 bis Juli 2018

 

j)         Zulassung von Nebenangeboten: nein

 

k)        Anforderung der Vergabeunterlagen:

            ab Mittwoch, 30.08.2017, beim

            Ingenieurbüro Paulus & Partner, Gewerbepark 5, 66687 Wadern

            Tel. 06871/9028-0, mail:

 

l)         Kosten für die Übersendung der Vergabeunterlagen:

            Doppelausfertigung Vergabeunterlagen in Papierform 45,00 € incl. Versand

            Leistungsverzeichnis als GAEB-Datei D 83 & .pdf auf CD zzgl. 7,00 €

            Postversand nach Zahlungseingang mit Nachweis bei Sparkasse Merzig-Wadern

            IBAN: DE89 5935 1040 0000 0137 71, BIC: MERZDE55 mit Vermerk

            „Bausanierung des Bedienhauses des Hochbehälter Vierherrenborn“

            Erstattung: Nein

 

o)        Anschrift, an welche die Angebote zu richten sind: siehe q)

 

p)        Sprache, in der die Angebote abgefasst sein müssen: deutsch

 

q)        Eröffnungstermin und Ort:

            Donnerstag, 27.09.2017, 15:00 Uhr,

            Kell am See, Rathausstraße 1, 54427 Kell am See, Nebengebäude, Sitzungssaal

            Bieter und deren Bevollmächtigte dürfen anwesend sein

 

r)         Geforderte Sicherheiten:

            Sicherheit für die Vertragserfüllung über 5 v. H. der Auftragssumme, sofern die   

            Auftragssumme mindestens 250.000 Euro ohne Umsatzsteuer beträgt

            Sicherheit für Mängelansprüche über 3 v. H. der Abrechnungssumme

            einschließlich erteilter Nachträge

 

u)        Nachweise für die Beurteilung der Eignung:

 

Präqualifizierte Unternehmen führen den Nachweis der allgemeinen Eignung durch den Eintrag in die Liste des Vereins für Präqualifikation von Bauunternehmen e.V. (Präqualifikationsverzeichnis). Bei Einsatz von Nachunternehmen ist auf gesondertes Verlangen nachzuweisen, dass diese präqualifiziert sind oder die Voraussetzungen für die Präqualifikation erfüllen. Weitere auf den konkreten Auftrag bezogene zusätzliche, insbesondere für die Prüfung der Fachkunde geeignete Angaben werden verlangt, siehe unten.

 

Nicht präqualifizierte Unternehmen haben zum Nachweis der allgemeinen Eignung mit dem Angebot das ausgefüllte Formblatt 124 „Eigenerklärung zur Eignung“ vorzulegen. Gelangt das Angebot in die engere Wahl, sind die Eigenerklärungen (auch die der Nachunternehmen) auf gesondertes Verlangen durch Vorlage der in der „Eigenerklärung zur Eignung“ genannten Bescheinigungen zuständiger Stellen zu bestätigen. Bescheinigungen, die nicht in deutscher Sprache abgefasst sind, ist eine Übersetzung in die deutsche Sprache beizufügen.

Das Formblatt 124 (Eigenerklärung zur Eignung) liegt den Vergabeunterlagen bei.

 

v)        Bindefrist: Dienstag, 31.10.2017

 

w)       Nachprüfungsstelle: Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Willy-Brandt-Platz 1,

            54290 Trier

 

            Verbandsgemeindewerke Kell am See

            Jörg Jost

            Werkleiter

 

Ausschreibungstext im pdf-Format

 


 

Rückbau von Gebäude und Außenanlagen

in der Ortsgemeinde Mandern

 

Öffentlicher Auftraggeber:     Ortsgemeinde Mandern

                                                      diese vertreten durch Ortsbürgermeister Kohley

                                                      über die Verbandsgemeindeverwaltung Kell am See

                                                      Rathausstraße 1

                                                      54427 Kell am See

                                                      Tel.-Nr.: 06589/179-31, Fax-Nr.: 06589/179-13

                                                      E-Mail:

                                                      Internet: www.kell-am-see.de

 

Art des Auftrages:                    Ausführen von Bauleistungen

 

Ort der Ausführung:                 Hauptstraße 27, 54429 Mandern

 

Bauherr:                                     Ortsgemeinde Mandern

 

Art und Umfang

der Maßnahme:           Rückbau von Gebäude und Außenanlagen

 

                                         Baustelleneinrichtung

                                         Rückbau Wohnhaus mit Scheune (ca. 1.420 m³

                                         umbauter Raum)

                                         Entsorgung ca. 3 t asbesthaltige Bauteile

                                         davon Entsorgung ca. 10 t Altholz, Kategorie IV

                                         Reinigen und Entsorgen von 6 Öltanks mit Restfüllung

                                         19 m³ Abbruch Betonwände und Fundamente im Gelände

                                         ca. 100 m² Betonpflaster und sonstige Oberflächenbefestigungen

                                         aufnehmen

                                         30 m³ Erdaushub

 

Aufteilung in Lose:                          nein

 

Ausführungsfristen:                       Beginn der Ausführung: ab 43. bis 46. KW 2017

 

Fertigstellung der Leistungen:    innerhalb von 20 Werktagen nach Beginn der Ausführung

 

Nebenangebote:                              nicht zugelassen

 

Leistungsverzeichnis:      Die Vergabeunterlagen können ab Montag, 18.09.2017 angefordert

                                                werden bei:

                                                ER + R architektur, Bruchstraße 5, 67655 Kaiserslautern

                                                Tel. 0631 7500540

                                                Mail:

                                                Kosten: 20 €

                                                Der Postversand erfolgt erst nach Zahlung des Kostenbeitrags.

                                                Eine Rückerstattung des Kostenbeitrages ist ausgeschlossen.

                                                IBAN DE22540501100000545798

 

Eröffnungstermin:               04.10.2017, ab 14.30 Uhr

Ort:                                          bei der Verbandsgemeindeverwaltung Kell am See,

                                                 Rathausstraße 1

                                                 54427 Kell am See

                                                 Nebengebäude/ Zimmer 20

 

Geforderte Sicherheiten:   Keine

 

Rechtsform der

Bietergemeinschaften:     gesamtschuldnerisch haftend mit dem bevollmächtigten Vertreter

 

Nachweise zur Eignung:    Der Bieter hat zum Nachweis seiner Fachkunde,

                                                 Leistungsfähigkeit und Zuverlässigkeit entsprechende

                                                 Unterlagen beizufügen und auf Verlangen weitere Angaben

                                                 gemäß § 6 Absatz 3 VOB/A zu machen.

                                                 AK3 sowie DVGW-Zertifizierung nach Arbeitsblatt GW 301.

 

Ablauf der Zuschlags- und             2. Novermber 2017

Bindefrist:

 

Nachprüfungsstelle

(gem. § 21 VOB/A):                            Kreisverwaltung Trier-Saarburg, Kommunalaufsicht,

                                                               Willy-Brandt-Platz 1, 54290 Trier

 

Ortsgemeinde Mandern

Tim Kohley, Ortsbürgermeister

 

Ausschreibungstext im pdf-Format